Was ist Bing?

Was ist Bing?

Nahaufnahme Hund
Bing mal!

Bing ist eine Online-Suchmaschine von Microsoft. Sie stellt eine Alternative zu den Suchmaschinen Google, Baidu, Yandex und Yahoo da. Was Bing genau ist, welche Funktionen die Suchmaschine für Suchende und Unternehmer bietet und was sie von ihrer Konkurrenz unterscheidet, erklären wir Dir in diesem Artikel.

Übersicht

Was ist Bing?
Bing ist eine Online Suchmaschine von Microsoft. In der Regel ist die Suchmaschine Bing auf hauseigenen Microsoft Produkten vorinstalliert. Dazu gehören die Windows Phones sowie Windows 10.

Seit wann gibt es Bing?

Bing wurde von Microsoft im Jahr 2009 als Nachfolger von Live Search im Internet an den Start gebracht. Im Januar 2012 verließ die Suchmaschine die Betaversion online und erhielt im Mai ein aufwendiges Redesign. Sie ist erreichbar unter der Domain www.bing.de. Nutzer können zwischen einer Version online für den Desktop oder Apps für Android und iOS wählen.

Bild zeigt das Design der Bing Suchmaschine: Foto des Devils Tower in Wyoming
Täglich wechselndes Hinergrundbild der Bing Suchmaschine (Stand: 07/2018)

Bing Design
Täglich wechselt bei der Suchmaschine Bing das Hintergrundbild. Das sogenannte „Bild des Tages“ wird mit einer kleinen Beschreibung versehen. So hat Bing immer ein neues frisches Erscheinungsbild

Was kann Bing?

Die Suchmaschine Bing und ihr Können muss aus zwei Perspektiven betrachtet werden: der Perspektive des Suchenden (User) und aus der Perspektive von Unternehmern. Wir zeigen hier die Funktionen für Nutzer und den Mehrwert für Unternehmer auf.

Bing für Suchende

Die deutsche Version von Bing ist bereits gut ausgestattet ist und kann beim Bearbeiten von Anfragen durchaus mit Google mithalten. Allerdings sind hier leider nicht alle Funktionen enthalten. So enthält die amerikanische Version von Microsoft beispielsweise eine zusätzliche Spalte für die Suche von Social Media Inhalten. Benutzer können hier die passenden Ergebnisse von Facebook, Twitter & Co. einsehen. Auch Fans von Google Street View oder dem automatischen Flugpreisvergleich müssen bei Bing Einschränkungen verkraften, diese Technik gibt es exklusiv bei Google.

Bing Such-Funktionen auf einen Blick:

  • Bilder
  • Videos
  • Karten
  • News

Vorschau der Bing Maps App

Quelle: Bing Maps Preview App. URL: https://www.youtube.com/watch?v=6X5a2Wj4URM

Ansonsten gibt es bei der Desktop Version alle beliebten Funktionen, die Du bei der Suche im Internet von Google gewöhnt bist auch bei Bing. In der Leiste kann ausgewählt werden, ob die Ergebnisse in der Übersicht angezeigt werden. Alternativ klickt der User eine einzelne Kategorie in der Leiste an. Beispielsweise Bild, Video, News oder Karte. Wie bei Google kannst Du bei Letzteren nach Orten suchen, Dir Strecken anzeigen lassen oder eine Navigation starten. Zusätzlich gibt es auf der Startseite der Suchmaschine eine Leiste mit aktuellen News in der Übersicht und passende Shopping Ergebnisse bei Ihren speziellen Anfragen.

Bing – Zusätzliche Funktionen

Weitere Einstellungen für Nutzer ermöglichen es, eine Begrenzung für den Zeitraum, die Sprache und die Region für die dargestellten Ergebnisse festzulegen. Im rechten oberen Teil der Seite kannst Du Dich anmelden, falls Du ein Microsoft Konto besitzen oder neu erstellen willst. Den Button dazu findest Du neben jenem Button für die Originalsprache „English“. Um besonders beliebte Seiten schnell wiederfinden zu können, bietet die Suchmaschine in den Einstellungen die Möglichkeit Seiten online zu speichern und Ihren Suchverlauf nachzuverfolgen. Daher empfiehlt es sich bei der Nutzung der Suchmaschine mit seinem Microsoft Account eingeloggt zu sein.

Um auch konkurrenzfähig bei den Apps zu bleiben, kann man Bing als App für Android oder iPhone kostenlos runterladen. Auf einem Handy mit einem Microsoft Betriebssystem ist Bing als Standard Suchmaschine festgelegt. Natürlich kannst Du alle Einstellungen jederzeit ändern, also ob Microsoft, Android oder iOS, letztendlich entscheidest Du als Nutzer nach Deinem persönlichen Geschmack, welche Suchmaschine Du auf Deinem Handy nutzen willst. In diesem Fall kann Bing also auch deinstalliert werden.

Bing für Unternehmer 

Natürlich möchte Microsoft mit Bing auch online interessant für Unternehmer und Werbende sein. Deshalb gibt es wie bei Google die Möglichkeit, Werbeanzeigen zu kaufen oder einen Bing Places Eintrag für Ihr Unternehmen erstellen zu lassen.

Bing Funktionen für Unternehmen:

  • Unternehmenseintrag (Bing Places)
  • Schaltung von Anzeigen (Bing Ads)
  • Kartendienst zur Navigation zum Geschäft

Der Bing Places Eintrag für Unternehmen funktioniert ähnlich wie der Google Places bzw. der Google My Business Eintrag. Er ist gerade für die lokale Suchmaschinenoptimierung (Local SEO) wichtig. Hier geht es darum, in den lokalen Suchergebnissen möglichst weit oben in der Bing Suche gelistet zu sein. Und: Mit einem gut gepflegten Bing Places Auftritt macht Dein Unternehmen gleich einen seriösen Eindruck und notwendige Informationen wie die Adresse, Telefonnummer, Bewertungen von Kunden, Route zu Deinem Geschäft / Ladenlokal können entnommen werden. Zudem kann mit einer kurzen Beschreibung Deine Firma vorgestellt werden. Durch die Einstellung von Fotos kann der potenzielle Kunde gleich sehen, was ihn Tolles erwartet. Es lohnt sich also den Bing Eintrag regelmäßig zu pflegen bzw. professionell pflegen zu lassen.

Die bezahlten Anzeigen auf Bing sind die Bing Ads. Möglicherweise kennst Du schon Google AdWords Anzeigen – hier handelt es sich um bezahlte Anzeigen bei Google. Genau wie bei Google kannst Du auch bei Bing für Deine Online Marketing Kampagne bezahlte Anzeigen schalten. Abgerechnet wird bei dieser Form der Werbung online pro Klick (Cost-per-Click-Verfahren), den die Benutzer auf Deine Anzeige tätigen. Die Ansicht unterschiedet sich dabei nicht von der Google AdWords Optik. Mehr zu Bing Ads und Bing Places für Unternehmen gibt es in unserem Blog.

Media Company Tipp
Es empfiehlt sich unbedingt Deinen Bing Places Eintrag zu pflegen. Denn wie auch für Google Places gilt: die Suchmaschinen erstellen oft automatisch die Einträge für Firmen. Diese sind allerdings meist nicht ausreichend befüllt und enthalten eventuell nicht exakte Informationen über Dein Business. Dem solltest Du zuvorkommen und selbst die Kontrolle über Deine Unternehmenseinträge bei Google und Bing übernehmen. Falls Du keine Zeit hast, wende Dich ganz einfach an Experten.

Alle gegen Google? – Mit wem arbeitet Bing

Da Google immer noch die unangefochtene Nummer eins am Firmament der Suchmaschinen ist, gehen die übrigen Suchmaschinen häufig Kooperationen ein. So soll endlich Druck auf Google gemacht werden. Sowohl die Suchmaschinen Yahoo als auch AOL nutzen Bing beispielsweise im Hintergrund für Ihre Ergebnissuche. Microsoft hat sich außerdem mit Baidu, der größten Suchmaschine auf dem chinesischen Markt, zusammengetan. Bing steuert die englischen Ergebnisse für die chinesische Suchmaschine bei.

Was unternimmt Microsoft, um Google User zu gewinnen?

Zunächst lässt sich sagen, dass Microsoft bestrebt ist, den Nutzern die gleichen Leistungen wie Google anzubieten. Das gilt sowohl für die Bild-, Video- oder News-Suche. In einem eigenen Blog hält Bing außerdem seine Anhänger auf dem Laufenden über aktuelle Aktionen und neueste Features. Für den regionalen Bezug wird das bildliche Design angepasst. So erscheinen regelmäßig regionale und saisonale Bilder als Hintergrund auf der Startseite, damit die Nutzer sich über diese austauschen können. Auch Wettbewerbe sollen zu mehr Interaktion online und Traffic auf der eigenen Seite dienen. 2016 rief Bing dazu auf, gegen die von ihnen programmierte Fußballvorhersage anzutreten oder stellte im Sommer einen Guide für die Olympischen Spiele zur Verfügung.

Auch mit dem sogenannten Product Placement versucht Microsoft, auf Bing aufmerksam zu machen. Wer mal darauf achtet, wird vielleicht feststellen, dass in der ein oder anderen Serie oder einem Hollywoodfilm nicht das bunte Logo von Google, sondern Bing auf dem Laptop der Darsteller zu sehen ist. Wer von Ihnen vor nicht allzu langer Zeit Skype runtergeladen hat, dem ist vielleicht aufgefallen, dass hier die Installation der Microsoft Bing Bar automatisch vorgenommen wird. Skype ist im Besitz von Microsoft und das Unternehmen möchte natürlich auch durch das Einspannen seiner Tochterunternehmen Bing im Kampf zwischen den Suchmaschinen unterstützen.

Was ist Microsoft Bing Bar?
Microsoft Bing Bar ist eine Symbolleiste im Browser, über die Internetnutzer auf Programme und Informationen zugreifen können. Mit einem Klick landet man auf Facebook, seinem E-Mail Postfach, bei der Wettervorhersage oder auch bei Skype. Der Vorteil der Microsoft Bing Bar ist der schnelle Zugriff auf häufig genutzte Programme. Die Microsoft Bing Bar kann beliebig erweitert und individualisiert werden.

Kann Microsoft mit Bing eine wirkliche Konkurrenz zu Google sein?

Vorab, ob bei Desktop, national, international oder unter den Apps – Online steht Google weit abgeschlagen und unbestritten an der Spitze der Suchmaschinen: im Juni 2018 hat die Suchmaschine einen Marktanteil von 85,95 Prozent. Dahinter: Bing mit 6.54 Prozent, Yahoo! Mit 3,37 Prozent und Yandex mit 1,1 Prozent.

Bing hat über die Jahre Marktanteile hinzugewonnen: von Juni 2015 (3,85 Prozent) bis Juni 2018 (6,54 Prozent) genau: 2, 69 Prozent.

Sprachassistentin Cortana 

Für Aufwind sorgte die Integration der Sprachassistentin Cortana in die Internet Suchmaschine Bing: So konnte Bing seine Marktanteile von 2015 auf 2016 um 2 % steigern. Dazu hat vor allem die Integration vom Suchprogramm Cortana in das neue Windows beigetragen. Mit Hilfe von Cortana können die Nutzer Programme und Einstellungen auf Ihrem PC suchen. Gleichzeitig startet Cortana auch eine Suche im Internet, um Ihnen passende Ergebnisse online anzuzeigen. Dafür nutzt Cortana natürlich Bing als Suchmaschine von Microsoft.

Du möchtest mehr über Voice Search bzw. die Sprachsuche und die Sprachassistenten der Internet-Giganten erfahren – in unserem Blogartikel findest Du alles über den Google Assistant, Siri & Co.

Bing für Unternehmen nutzen?

Bei dem großen Marktanteil von Google fragen sich viele Unternehmer, ob es sich lohnen würde, Bing für Marketingzwecke zu verwenden. Grundsätzlich gilt, warum solltest Du Anfragen online verschenken?! Jeder Nutzer, egal ob bei Google oder Bing, ist ein potenzieller Kunde, den es zu erreichen lohnt. Besonders der Eintrag auf Bing Places ist für Dein Unternehmen kostenlos und sollte professionell eingerichtet und gepflegt werden. So wird Dein Business auch in der Maps Version von Bing angezeigt, wenn potenzielle Kunden nach einer Route oder einem Standort suchen.

Eine Online Kampagne auf Bing kann den Vorteil bieten, dass die Preise per Klick niedriger sind als bei Google. Du und Dein Unternehmen könnten daher mit geringeren Kosten weit besser platziert werden und neue Kunden direkt erreichen. Bing hat außerdem in der Anzeige der Ergebnisse nicht die neuen Änderungen Google mitgetragen. Dort werden Anzeigen nur noch über und unter den nicht kommerziellen Ergebnissen (organische Suche) dargestellt und nicht wie zuvor in einer Spalte am rechten Rand. Bing hat diese Spalte beibehalten, sodass den Suchenden, und damit Ihren potenziellen Kunden, mehr Anzeigen präsentiert werden.

Hast Du Fragen zum Thema oder möchten Du Hilfe bei Deiner Marketing Kampagne auf Bing oder Google? – Unser Team der Media Company berät Dich gern – Nimm einfach Kontakt zu uns auf.


Thumbnail Image: she nose you know von :mrMark: via CC BY 2.0


Bewerten

Rating: 4.8/5. Von 12 Abstimmungen.
Bitte warten...

Sandra Pries

Unsere Texterin und Wortakrobatin ist täglich unterwegs im World Wide Web und hält Euch auf dem Laufenden über die neuesten Meldungen und Trends.


Natascha Flottmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.