Unser Blog: Einfach verständlich

4 AsseWenn die Konkurrenz im Web zu groß ist, um mit professioneller Suchmaschinenoptimierung allein optimale Ergebisse zu erzielen, haben Internetdienstleister häufig noch ein Ass im Ärmel: Suchmaschinenmarketing. Mit bezahlten Google Adwords Anzeigen kann man sich auch in stark umkämpften Branchen auf Platz 1 der Ergebnislisten katapultieren. Dass sich diese Werbeform lohnt, beweisen jetzt Studien aus den USA.

Für jeden Dollar, den US-amerikanische Händler im Weihnachtsgeschäft 2012 für bezahlte Suchergebnisse ausgaben, erhielten sie 5,84 US-Dollar an Einnahmen zurück, ermittelte der Technologieanbieter Kenshoo. Nicht nur die Konversionsrate wurde durch Adwords-Anzeigen erhöht, sondern auch der Wert des Warenkorbs steigerte sich um drei Prozent.

Eine andere Studie von Google kommt zu dem Ergebnis, dass durch Adwords 50% mehr Klicks auf eine Webseite generiert werden konnten. Ein besonders interessantes Ergebnis dieser Studie ist auch, dass die besten Klickraten von Webseiten erreicht wurden, die eine Top-Position in den normalen Suchergebnissen und eine Adwords-Anzeige hatten. Es lohnt sich also, gleichwertig in Suchmaschinenoptimierung und Suchmaschinenmarketing zu investieren, um beste Ergebnisse zu erzielen. „Doppelte“ Einträge im Ranking durch normale und bezahlte Positionen sind offenbar nur von Vorteil.


Thumbnail Image: Ace Up My Sleeve von KE Designs via CC BY-SA 2.0

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on Tumblr

Annette Bornfeld


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5)

Keine Kommentare