Webweisend

New Hits on the Blog

Macht Social Media den Newsletter überflüssig?

Frankierte Postkarten

Schreiben Sie noch Briefe? Dank der E-Mail verläuft die tägliche Korrespondenz heute sehr viel schneller, einfacher und vor allem kostengünstiger als noch vor ein paar Jahren. Neuigkeiten und aktuelle Angebote lassen sich mithilfe eines Newsletters in Sekundenschnelle an den Kunden bringen.

Vorbei die Zeit, in der man aufwendig Flyer drucken und dann einzeln verschicken musste. Doch wie sieht es mit dem E-Mail-Marketing in Zeiten von Facebook, Google+ und Co. aus? Macht Social Media den Newsletter überflüssig?

Laut eines Beitrags bei allfacebook.de ist die Antwort auf die Frage ganz klar: Nein. Social Media Marketing macht den E-Mail Newsletter nicht überflüssig. Vielmehr ergänzen sich beide Methoden auf perfekte Art und Weise und können prima nebeneinander bestehen. So kann der Newsletter beispielsweise dazu dienen, um die eigene Facebook Fanpage zu bewerben. Facebook, Twitter und Co. können hingegen auf den Newsletter aufmerksam machen. Wenn man sich einmal überlegt, wie viele E-Mail-Kontakte und wie viele Facebook Fans man hat, dann zeigt sich deutlich, dass die gute alte E-Mail noch lange nicht ausgedient hat.

Und auch Briefe werden heutzutage durchaus noch geschrieben. Schließlich sieht man jeden Tag noch Postboten durch die Stadt laufen, fahren oder radeln.

Den ausführlichen Beitrag können Sie hier nachlesen.


Thumbnail Image: write a letter to you von annilove via CC BY-SA 2.0.

Bewerten

Ø: 5.0. 1 Bewertung
Bewertung wird gesendet...

Theresa Schulte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.