Call-to-Action Buttons – Mehr Conversions dank Handlungsaufforderung

Call-to-Action Buttons – Mehr Conversions dank Handlungsaufforderung

Finger drückt virtuell auf "Go"
Call-to-Action-Buttons – Let´s go

Call-to-Action Buttons bieten Dir die Chance, die Conversion Rate Deiner Website zu steigern. Mit einfachen Handlungsaufforderungen an Deine Nutzer erreichst Du Deine Ziele schneller. Wie das geht? Hier weiterlesen! ;-)


Inhalt

Definition: Was ist ein Call-to-Action Button?

Mit einem Call-to-Action Button (auch CTA Button) forderst Du Deinen User zu einer bestimmten Handlung auf. Hinter jeder Aufforderung steckt ein Ziel, das Du auf Deiner Webseite oder auf Social Media Plattformen erreichen möchtest. Das kann zum Beispiel der Verkauf eines Produktes oder die Anmeldung zu einem Newsletter sein. Diese Handlungsaufforderung wird in Form von Buttons eingebunden und stellt eine besondere Form der Verlinkung dar – der User wird mit der Ziel-URL hinter dem Button direkt auf die entsprechende Seite gelenkt, auf der Deine Conversion (also Dein Ziel) generiert werden soll.

Text mit Call-to-Action Button "Jetzt anrufen" am Ende
So werden User aufgefordert, das Unternehmen anzurufen

Warum sind Call-to-Actions wichtig?

Wenn Du im Rahmen Deines Inbound Marketings (Pull-Marketing: Dein Unternehmen wird von Deinen Kunden gefunden) Nutzer auf Deine Seite lenkst, ist der erste Schritt getan und Du generierst bereits Traffic. Ziel ist es jetzt, Deine Besucher zu einer bestimmten Handlung zu bewegen. Ob Verkauf in Deinem Onlineshop, Teilen von Blogbeiträgen oder die Kontaktaufnahme: Mit Call-to-Actions lenkst Du Deine Besucher und forderst sie direkt auf, Deinen gewünschten Lead zu generieren. Mit diesen Maßnahmen pusht Du zusätzlich Dein Online Marketing.

Aber nicht nur das: CTA dienen Deinen Nutzern als Orientierung und Hilfestellung. Vor allem auf Seiten mit viel Content helfen Call-to-Action Buttons, den Überblick zu bewahren: Sie sind Eyecatcher und sagen Deinem User, was er zu tun hat. Denn: In den meisten Fällen hat er wenig Zeit. Mit klaren Aufforderungen machst Du ihm den Besuch auf Deiner Website leicht (Customer Experience) und sowohl der User als auch Du als Unternehmer kommen schnell ans Ziel – kein Grund für Deine Nutzer also, zur Konkurrenz zu wechseln.

Beispiele von Call-to-Action Buttons

Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, Deine CTA Buttons zu gestalten. Wir geben Dir gerne ein paar Beispiele sowie Inspiration und Tipps, um Deinen Call-to-Action bestmöglich zu generieren und einzubinden.

Beispiele für den Verkauf von Produkten

  • Jetzt kaufen
  • Sofort shoppen
  • Endlich kaufen
Text mit Call-to-Action Button "Jetzt Gutschein schenken" am Ende
So werden User aufgefordert, einen Gutschein zu kaufen bzw. zu verschenken

Beispiele für das Lesen weiterer Inhalte

  • Jetzt weiterlesen
  • Hier mehr erfahren
  • Kostenlos ansehen
  • Unverbindlich weiterlesen
  • Jetzt entdecken
Abschnitt mit Call-to-Action Button "Jetzt entdecken"
So werden User aufgefordert, sich weitere Inhalte anzusehen

Beispiele für die Aufforderung zum Folgen auf Social Media Kanälen

  • Jetzt folgen
  • Immer auf dem Laufenden bleiben
  • Jetzt Fan werden
  • Hier abonnieren
Webseite mit Call-to-Action Button "Jetzt folgen"
So werden User aufgefordert, dem Unternehmen auf Instagram zu folgen

Unser Tipp: Benutze Buzzwörter wie Jetzt, Hier, Unverbindlich oder Kostenlos für Deine CTA Buttons. Diese fallen direkt ins Auge und fordern User auf, zu klicken und somit eine bestimmte Handlung durchzuführen. Deine Conversion Rate wird es Dir danken!

Darauf solltest Du bei CTA Buttons achten

Bei der Erstellung und Einbindung Deiner CTA Buttons solltest Du einige Punkte beachten, damit Deine Call-to-Actions nicht im Sande verlaufen.

Inhalt

Preise an, was sich hinter dem Klick auf Deinen CTA verbirgt, mache aber keine leeren Versprechungen. Kommuniziere den klaren Nutzen, zum Beispiel: “Kostenloser Download”.

Eine weitere Möglichkeit ist es, Deinen Nutzer und potenziellen Kunden direkt anzusprechen und so Vertrauen und Nähe aufzubauen. Wir bleiben beim Download-Beispiel: “Meinen Bericht herunterladen”.

Verkaufst Du zum Beispiel Tickets für Deine Veranstaltung und möchtest eine Verknappung andeuten, die zum sofortigen Handeln auffordern soll, kannst Du CTA wie “Schnell noch Plätze sichern” oder “Restkarten kaufen” verwenden.

Größe und Hervorhebung

Dein CTA sollte ins Auge stechen, jedoch nicht zu lang sein – schnell wird dieser als “normaler” Content gesehen und ggfls. schlichtweg überlesen. Er sollte kurz und prägnant gestaltet werden.

Binde den CTA beispielsweise in einer andersfarbigen Box ein – so wird Deine Handlungsaufforderung noch einmal vom Design unterstützt.

Platzierung auf der Seite

Vor allem auf Webseiten mit viel Content sollte Dein Call-to-Action Button nicht erst am Ende platziert werden, sodass der User scrollen muss. Versuche vielmehr, Deine Textabschnitte so zu gestalten, dass sich die CTA Buttons harmonisch in das Gesamtbild der Seite einfügen und dem User ins Auge springen und bestenfalls schon vor Seitenende zum Klicken anregen.

Pinker Kasten mit der Aufforderung "Switch on your Happiness"
Fordere Deine User zum Klick auf

Testen und Optimieren

Sobald Du Deine Call-to-Actions auf Deiner Website eingebunden hast, gilt es, Klicks und Conversion Rate im Blick zu behalten. Wenn möglich, arbeite mit Tools wie Hotjar, mit denen Du genau sehen kannst, an welcher Stelle Deine User klicken und welche Buttons somit gut funktionieren.

Siehst Du noch Verbesserungspotenzial, passe Deine Buttons und CTA immer weiter an, bis Deine Conversion Rate Deinen Vorstellungen entspricht. Darüber hinaus kannst Du A/B Testings durchführen, um Deine Call-to-Action Buttons zu testen und gut funktionierende Buttons direkt dauerhaft zu übernehmen. Behalte die Zahlen jedoch immer im Blick, denn das Nutzerverhalten kann sich wandeln.

Zusammenfassung

Mit Call-to-Action Buttons forderst Du die User auf Deiner Website in Form von Buttons (Verlinkungen) direkt auf, eine bestimmte Handlung auszuführen – das können zum Beispiel Verkäufe, Newsletteranmeldungen oder Kontaktaufnahmen sein. Die Elemente sollten den Nutzern sofort ins Auge fallen und zum Klicken anregen; bestenfalls pushst Du so den Erfolg Deines Online Marketings und steigerst Deine Conversion Rate. Binde Deine CTA gut sichtbar ein und teste und optimiere stetig.

Du benötigst Hilfe beim Erstellen von Call-to-Action Buttons oder fragst Dich, wie Du noch mehr Conversions erzielen kannst? Melde Dich gerne bei uns!

Kontakt aufnehmen

Bewerten

Rating: 5.0/5. From 1 vote.
Please wait...

Erfahre noch mehr zum Thema Wissenswertes


Avatar

Jana Rödiger

Ob zuhause in der Wörter-Welt oder unterwegs im World Wide Web: Ständig auf der Suche nach neuen Trends und Entwicklungen, um nichts zu verpassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.