Unser Blog: Einfach verständlich

Andy's Body ElectricVorwort

Es gibt zig Millionen Webseiten – Tendenz täglich steigend. Doch wie entsteht so eine Webseite überhaupt und wie viel Arbeit steckt dahinter? Diesem Thema wollen wir uns in unserer zweiteiligen Doku „Wie entsteht eigentlich eine Webseite“ widmen und Ihnen dadurch einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen gewähren. Begleiten Sie uns auf dem Weg zu einer professionell erstellten Webseite und erleben Sie mit, wie viel Arbeit, Zeit und Mühe wirklich hinter Ihrem Webauftritt steckt.

Vor(ur)teil

„Internetseiten erstellen kann man doch überall kostenlos. Das bietet doch mittlerweile jeder zweite Anbieter mit einem Baukastensystem an.“ „So ’ne Webseite aufzubauen ist doch keine Arbeit, sondern eine Sache von ein paar Minuten. Hier ein, zwei Klicks, dort ein Bild und schwuppdiwupp habe ich meine eigene Internetseite?! Mit einem Baukastensystem geht das doch schnell“ – Diese oder ähnliche Kommentare sind leider keine Seltenheit. Doch wir haben die passenden Gegenargumente.

Denn jede professionell erstellte Webseite ist ein in Handarbeit maßgefertigtes Einzelstück, das genau auf die individuellen Wünsche und Ansprüche des Kunden zugeschnitten ist. Wir können es etwa mit einem Maßanzug vergleichen. Damit dieser später passgenau sitzt, bedarf es durchaus einiger Arbeitsschritte und Zeit. Von der Beratung und der passenden Stoffauswahl bis hin zur Anfertigung und letzten Anprobe – Maßanfertigungen sind keine Massenware. Und so ist auch jede qualitativ hochwertige Webseite auf den jeweiligen Kunden abgestimmt und dadurch individuell und einzigartig. Sie unterstreicht Ihre Professionalität und ist Ihre Visitenkarte im Internet, die Ihnen kein Baukastensystem bieten kann.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit unserer Doku und spannende Einblicke in unser Webdepartement.

Teil 1: Vorbereitung und Webtermin

Zu jedem guten Projekt gehört zunächst eine gründliche Vorbereitung. Bevor wir mit Ihrer Webseite beginnen, steht zunächst eine ausgiebige Analyse und Recherche an. Generelle Fragen wie: „Um welches Unternehmen geht es? Wo liegen die Schwerpunkte? Gibt es bereits eine Webseite?“ müssen vorab geklärt werden. Danach kann schließlich die kreative Arbeit beginnen. In einem Brainstorming sammeln wir Ideen für ein mögliches Layout, suchen Beispielseiten heraus – der Branche und Zielgruppe entsprechend – durchstöbern das Internet und holen uns aus Fachbüchern und -zeitschriften Inspirationen. Denn wir kommen nicht unvorbereitet zum Webtermin zu Ihnen.

Haben wir unseren Teil der Vorarbeit geleistet, steht nun der Webtermin an. Unser Medienberater fährt zu Ihnen raus, um mit Ihnen zusammen Ihre Webseite zu planen. Im Gepäck viele tolle Ideen und Vorschläge. In diesem Beratungsgespräch wird dann gemeinsam ein mögliches Layout besprochen, Texte, Bilder und wichtige Daten von Ihrem Unternehmen aufgenommen und schon mal ein grobes Raster Ihrer Webseite erstellt. In welche Richtung soll Ihre Webseite gehen? Möchten Sie ein geradliniges, aufgeräumtes Layout oder doch lieber verspielt? Mit Ihrer und unserer Vorarbeit und vielen eigenen Ideen können wir eine perfekt auf Sie und Ihre Wünsche abgestimmte Webseite erstellen.

Teil 2: Layouterstellung

Zurück in der kreativen Schmiede, macht sich Ihr Webdesigner an die Erstellung Ihres Layouts. Ganz präzise und in vielen kleinen Schritten entsteht Ihre Webseite. So wie ein Maler bei der Erschaffung eines Gemäldes vorgeht, so entsteht auch das Layout für Ihre Webseite. Zunächst einmal wird gescribbelt, also eine grobe Skizze entworfen. Diese wird dann nach und nach weiter ausgebaut. Mehr Details und Feinheiten kommen hinzu. Die richtigen Farben müssen gewählt und in Beziehung zueinander gesetzt werden. Welche Farbgebung passt am besten zu Ihrem Unternehmen? Was spricht besonders Ihre Kunden an und vor allem was gefällt Ihnen am besten? Natürlich dürfen auch Bilder auf Ihrer Webseite nicht fehlen. Doch das passende Bild ist oft nicht von jetzt auf gleich gefunden. Schließlich soll es ja zu Ihrem Unternehmen passen und die richtige Aussage besitzen. Und auch der Platz der Bilder muss wohl überlegt sein. Denn Menschen sind visuelle Wesen und so sollte Ihr Layout ansprechend für den Betrachter sein und eine gewisse Harmonie ausstrahlen. Denn Ästhetik ist auch im Internet gefragt, schließlich wollen Sie mit Ihrer Webpräsenz ja einen guten (ersten) Eindruck machen.

Ist das Layout schließlich fertig, wird es Ihnen präsentiert und Sie können es sich in Ruhe anschauen. Haben Sie Änderungswünsche, so werden diese von Ihrem Webdesigner direkt umgesetzt. Auch berät er Sie weiterhin gerne und gibt Ihnen gute Tipps zu Ihren Änderungswünschen oder rät Ihnen vielleicht auch von einigen Änderungen ab. Denn mit seinem Wissen und seiner Erfahrung kann er Sie bezüglich Ihres Designs und Layouts bestens beraten. Und erst wenn Sie zufrieden sind, gilt das Layout als abgeschlossen und die Umsetzung kann beginnen.

Erfahren Sie im 2. Teil unserer Doku, welche Arbeitsschritte noch notwendig sind, um eine individuelle und maßgefertigte Webseite zu erstellen.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on Tumblr

Theresa Schulte


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 Bewertung(en), durchschnittlich: 2,00 von 5)

Keine Kommentare