Unser Blog: Einfach verständlich

Was Sie beim Thema Suchmaschinenoptimierung besonders beachten sollten, haben wir in unserem Artikel „Suchmaschinenoptimierung leicht gemacht“ bereits erwähnt. Um bei Google, Bing und Co. gut zu ranken, sollten Sie jedoch auch wissen, was Sie lieber nicht tun sollten. Wir haben die fatalsten Fehler in der Suchmaschinenoptimierung für Sie zusammengefasst. Denn schon kleine Feinheiten können das Ranking bei Google stark beeinflussen. Im schlechtesten Fall bedeutet das einen Abfall in den Suchmaschinen und damit auch weniger Besucher auf der Webseite. Deswegen sollten folgende Fehler im Bereich der Seo vermieden werden.
Kein Keyword-Stuffing!
Webseiten, auf denen sich bis auf eine bloße Aneinanderreihung von Suchbegriffen keine wertvollen Informationen befinden, ist nicht nur für die User nervig, sondern wird auch von den Suchmaschinen abgestraft. Denn die Suchmaschinen wie Google und Co. erkennen diese Masche. Was für Google zählt, ist der Mehrwert für den User, also wie viele Informationen findet er und wie benutzerfreundlich sind die Texte geschrieben. Schreiben Sie also ansprechende und suchmaschinenoptimierte Webtexte. Denn diese verhelfen Ihnen nicht nur zu einer guten Position bei Google und Co., sondern liefern Ihren Besuchern einen wertvollen Mehrwert. Und das wird bekanntlich von Google belohnt.

Zu viele Keywords
Viele machen den Fehler, dass sie Webseiten auf zu viele unterschiedliche Keywords optimieren. Dadurch hat die Seite keine deutliche Struktur und dem User wird nicht klar, welchen Zweck die Webseite hat. Google und die anderen Suchmaschinen erkennen das und ranken die Webseite daher nicht gut. Unser Tipp: Machen Sie sich vorher einen genauen Plan über den Aufbau der Seite. Wenn Sie die Struktur für Ihre Webseite fertig haben, planen Sie die Unterseiten und optimieren Sie erst dann auf die für Sie wichtigen Keywords.

 

Verstecken Sie keinen Text!
„Unsichtbarer Text“ ist tabu. Um das offensichtliche Keyword-Stuffing zu vermeiden, versuchen immer noch viele, die bloße Auflistung der Suchbegriffe einfach unsichtbar zu machen. So schreiben sie die Wörter beispielsweise in der Farbe des Hintergrunds, sodass sie für die Augen des Lesers nicht zu sehen sind. Auf den ersten Blick scheint diese Methode durchaus raffiniert. Auf den zweiten Blick erweist sie sich jedoch als äußerst schlechte SEO-Technik. Denn Suchmaschinen erkennen diesen Betrug und strafen ihn mit schlechten Rankings ab.

Müllen Sie Ihre Meta-Angaben nicht mit Keywords voll!
Was für das Keyword-Stuffing auf Ihrer Website gilt, gilt auch für die Meta-Angaben. Bleiben Meta-Daten für die User eher unsichtbar, so sind sie für die Suchmaschinen doch wichtige Indizien, um zu erkennen, worum es auf Ihrer Website geht. Um ein besseres Ranking zu erzielen, nutzen viele die Meta-Daten, um sie mit besonders vielen Keywords „zuzumüllen“. Für den User bleiben diese Dinge im Verborgenen, Google, Bing und Co. erkennen dies jedoch als Betrug und strafen auch diese Methode mit einer Abstufung in den Suchergebnissen ab. Dieser Fehler kann passieren, wenn Seo Laien wild drauf los optimieren wollen. Nach dem Motto: Mehr hilft mehr. Dies trifft jedoch im Bereich Suchmaschinenoptimierung nicht zu. Hier kommt es auf Feinheiten, Fachwissen und vor allem Erfahrung an.

 

Titel:
Der Titel ist die zentrale Bezeichnung der Seite und wird sowohl oben im Tab des Browsers als auch in den Suchmaschinen wie Google und Bing angezeigt. Daher ist der Titel besonders wichtig. Achten Sie darauf, dass dem User schnell klar wird, was der Inhalt der Webseite ist und welche Informationen er dort bekommt. Die Wahl des Titels sollte sehr gut überlegt sein.

 

Beschreibung/Description
Die Beschreibung ist der Text, der bei Google und den anderen Suchmaschinen unter dem Titel angezeigt wird. Sie ist eine Art „Vorschau“ oder „Ausblick“ auf die Seite. Sie ist sowohl für die Seo wichtig als auch dazu, Besucher zu überzeugen auf Ihren Link zu klicken. Langweilige, fehlerhafte, unkreative oder uninformative Beschreibungen werden mit großer Sicherheit von den Lesern nicht mit einem Klick belohnt und können auch von den Suchmaschinen abgestraft werden.

 

Vermeiden Sie Duplicate Content!
Nicht nur die User mögen neue und aktuelle Inhalte, auch die Suchmaschinen belohnen aktualisierte Webseiten mit guten Rankings. Stellen Sie also in regelmäßigen Abständen neue Artikel und Texte online und binden Sie neue Bilder ein. Es nützt nichts, wenn Sie einfach alte Seiten, Texte oder Artikel noch einmal neu einstellen und dies als Aktualisierung ansehen. Denn Google und Co. erkennen diesen Duplicate Content (kopierter Inhalt) und mögen ihn überhaupt nicht. Setzen Sie daher lieber auf neuen und Unique Content (einzigartiger Webseiteninhalt)

Zu wenig bzw. zu viel Text
Es ist nicht leicht, die perfekte Mischung zwischen zu wenig und zu viel Text zu finden. Man muss versuchen, möglichst alle Informationen ausführlich dem User zu erklären und gleichzeitig unnötige Wiederholungen und doppelte Informationen vermeiden. Auch bei dem Verfassen von Online-Texten sollten Sie sich vorher Gedanken um die Strukturierung machen und die Abschnitte und Unterseiten planen. Wenn Sie eine Unternehmensseite haben, teilen Sie die verschiedenen Seiten nach Ihren Produkten oder Themenschwerpunkten auf und geben Sie dem User alle Informationen, die er online braucht, um sich entweder direkt für den Kauf in Ihrem Online-Shop zu entscheiden oder neugierig wird und Sie in einer Filiale aufsuchen will. Natürlich sollte die Länge des Textes auch in das Design der Webseite passen. Sie merken, online Texte zu schreiben ist gar nicht einfach. Es kommt auf das Fingerspitzengefühl an.

 

Keinen Mehrwert für den User
Das ist neben der technischen Optimierung einer der häufigsten Fehler in der Seo. Denn viele denken beim Planen einer Webseite nur an die Position des Unternehmens: Was möchte das Unternehmen ausdrücken, welche Infos sind wichtig usw. Jedoch ist eigentlich die andere Sichtweise viel wichtiger: Was interessiert meine potenziellen Kunden/Leser/User, nach welchen Informationen suchen sie und warum? Wie kann ich meine Zielgruppe ansprechen und sie für mein Unternehmen gewinnen? Diese Fragen sollten Sie sich immer vor Augen halten. Viele machen im Bereich Seo den Fehler, dass sie die Keywords und die Länge des Textes anpassen ohne den Mehrwert für den User im Blick zu halten. Schon bei der Wahl der Keywords fangen die Fehler an: Sehr fachspezifische oder Fremdwörter, die eigentlich nur Branchenkennen nutzen sind in den meisten Fällen nicht optimal als Suchbegriff. Wählen Sie die Keywords so, wie Ihre Zielgruppe sie nutzen würde.

Nicht das volle Potenzial genutzt
Alt Tags und Title Tags bieten tolle Möglichkeiten, noch mehr Informationen zu geben und die Suchbegriffe in einem natürlichen Umfeld zu verwenden. Zum Beispiel als Beschreibung für ein Bild oder eine Verlinkung zu einer wichtigen Unterseite samt Keyword. Achten Sie deswegen darauf, dass Sie Alt und Title Tags benutzen und somit das volle Potenzial entfalten.

 

Kein Reporting der bisherigen Aktivitäten
Ein Fehler im Bereich der Seo, der oft gemacht wird, ist das fehlende Reporting der bisherigen Optimierungsmaßnahmen. Wenn Sie Ihr Ranking, Ihre Besucherzahlen oder Ihre Auffindbarkeit im Internet steigern wollen, müssen Sie natürlich vor Beginn der Maßnahmen erst einmal den Ist-Zustand umfassend darstellen. Wo stehen Sie und wo wollen Sie hin? Aus der Ist-Situation sollten Sie dann Ihre Ziele formulieren. Daraus ergibt sich auch Ihre Strategie: Unter welchen Suchbegriffen wollen Sie besser gefunden werden, bei welchen Suchbegriffen haben Sie überhaupt eine Chance auf einen Platz im Seo Ranking. All diese Fragen und Einflüsse sollten Sie unbedingt beachten und in regelmäßigen Abständen den Erfolg Ihrer bisherigen Maßnahmen kontrollieren. Sind Sie Ihrem Ziel nähergekommen? Müssen Keywords angepasst werden oder die Zielgruppe noch genauer definiert? Eine professionelle und umfassende Auswertung ist für eine erfolgreiche Suchmaschinenoptimierung unerlässlich, denn nur so können Sie Erfolge feiern und sich sicher sein, in die richtige Richtung zu optimieren.


Thumbnail Image: Exclamation Mark! von Jose.Madrid unter CC BY 2.0.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on Tumblr

Theresa Schulte


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5)

Keine Kommentare