Webweisend

New Hits on the Blog

Neue Statistiken und wie Sie sie nutzen – 7 simple Tipps für Twitter

Tipps für Twitter

Die Art der Benutzung sozialer Netzwerke ist im ständigen Wandel. Die am schnellsten wachsende Benutzergruppe bei Twitter ist momentan zum Beispiel die der 55 bis 64 jährigen Nutzer. Das haben neueste statistische Erhebungen ergeben. Doch dies ist nur eine statistische Angabe von vielen, die mit sich bringen, das Verhalten bei Twitter anzupassen. Wir haben 7 Fakten und zugehörige Tipps zur optimalen Nutzung für Sie zusammengetragen:

Unsere Tipps für Twitter:

1. Das Wochenende
Nur 19 Prozent der Unternehmen nutzen Twitter am Wochenende. Doch der Wille zur Interaktion der potentiellen Kunden steigt am Wochenende um 17 Prozent. Unternehmen sollten sich dies also zu Nutzen machen und ihren Followern auch Wochenende etwas bieten.

2. Bilder sagen mehr als Worte
Die Interaktion der Follower mit einem Tweet ist doppelt so hoch, wenn Bilder im Tweet verlinkt werden. Für Facebook gilt übrigens auch: Bilder kommen gut an!

3. In der Kürze liegt die Würze
Ebenfalls für Facebook und Twitter gilt: Ein Beitrag sollte eine gewisse Länge nicht überschreiten. Das macht Twitter schon allein durch die Beschränkung auf 140 Zeichen deutlich und gehört zu den grundsätzlichen Tipps für Twitter. Nun hat sich gezeigt, dass ein Tweet, der sogar unter 100 Zeichen bleibt, eine um 17 Prozent gestiegene Follower-Beteiligung erhält.

4. Wem twittere ich?
Wie oben erwähnt ist die am stärksten wachsende Zielgruppe die der 55-64 Jährigen. Die Zielgruppen und Nutzer des Mediums im Auge zu behalten, ist unabdinglich, um ansprechende Beiträge für Ihre Follower zu verfassen.

5. #hashtag
Mit den sogenannten Hashtags haben sie die Möglichkeit Ihren Beitrag zu verschlagworten. Dazu setzen Sie eine Raute vor den Begriff, der hervorgehoben werden soll (siehe Überschrift dieses Punkts). Ein Nutzer, der Ihnen zwar nicht folgt, aber nach diesem Begriff sucht, findet so auch Ihren Beitrag! Eine gute Möglichkeit Ihren Radius zu erhöhen.

Doch auch bei den Hashtags gilt es zu beachten: Nicht übertreiben! Ein oder zwei Hashtags reichen vollkommen aus und steigern das Interesse der Follower um 21 Prozent. Bei drei oder mehr Hashtags sinkt das Interesse bereits wieder um 17%.

6. Mobil!
Über 60 Prozent der Twitter Nutzer, die über Unternehmen twittern, nutzen ihr Smartphone oder Tablet. Wenn Sie Links zu Ihrer Webpräsenz twittern, sollten Sie sich Gedanken über eine WebApp machen, damit Sie den Nutzern mobiler Endgeräte eine optimale Darstellung bieten können. Das gilt übrigens nicht nur für Twitter.

Eine gute Zeit für Tweets ist vor allem für Pendler früh morgens oder am frühen Abend, da Pendler gerade die Fahrt zur Arbeit und nach Hause nutzen, um Ihrer Twitter-Leidenschaft zu frönen.

7. Zum Retweet auffordern
Ebenfalls in unseren Tipps für Twitter können Sie lesen, dass es durchaus sinnvoll ist, Ihre Follower zum Retweeten aufzufordern. Nun unterstützt die Statistik diesen Tipp: Mit dem Kürzel RT versehen, werden Tweets 10 Mal häufiger retweetet, als ohne. Schreibt man die Aufforderung aus, steigt die Retweet-Rate sogar auf 23 Mal.

Bei Fragen können Sie sich selbstverständlich an uns wenden! Sie haben noch keine WebApp für die vielen mobilen Nutzer? Sprechen Sie uns darauf an. Wir beraten Sie und helfen Ihnen gerne!


Thumbnail Image: Follow my lead von *sax via CC BY 2.0.


Bewerten

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
(1 Bewertung(en), Ø 5,00)

Natascha Flottmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.