Unser Blog: Einfach verständlich

KontakteMit Google+ wartet der Suchmaschinen-Riese mit einem neuen Projekt auf, mit dem er Facebook Konkurrenz machen könnte. Sind die eigenen Kommentare bei Facebook für jede Person aus der Freundesliste sichtbar, so ermöglicht es Google dem User, seine Kontakte in bestimmte Gruppen einzuteilen. Denn schließlich sollen familiäre Angelegenheiten nicht unbedingt jedem Kollegen sichtbar gemacht werden. Welche weiteren Dienste das neue Projekt von Google verspricht, können Sie hier nachlesen.


Thumbnail Image: contacts von striatic via CC BY 2.0
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on Tumblr

Theresa Schulte


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5)

Keine Kommentare