Unser Blog: Einfach verständlich

BahnGoogle Maps ist seit langem ein Standard-Werkzeug zur Routenplanung mit Auto, Fahrrad oder zu Fuß. Nun erweitert der beliebte Dienst sein Spektrum um Informationen zum Nah- und Fernverkehr. Dies teilte das offizielle Google Produkt Blog mit.

Der neue Dienst heißt Google Transit und ist das Ergebnis einer Kooperation zwischen dem Suchmaschinenriesen und der deutschen Bahn. Ähnliche Angebote waren schon vor einiger Zeit mit großem Erfolg in den USA und einigen anderen Ländern angelaufen.

Alle vorhandenen Nah- und Fernverkehrsverbindungen der Deutschen Bahn sowie die S-Bahn-Fahrpläne der deutschen Großstädte wurden nun auch in Deutschland integriert. Verspätungen werden allerdings nicht angezeigt. Google Transit funktioniert auch über die App von Google Maps für Smartphones und Tablets.


Thumbnail Image: Train von Michael de Oz via CC BY 2.0
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on Tumblr

Annette Bornfeld


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5)

Keine Kommentare