Unser Blog: Einfach verständlich

Google NowNeben Sprachassistentin Siri gibt es schon seit Längerem den digitalen Assistenten Google Now. Was dieser digitale Assistent kann, darüber haben wir letztes Jahr detailliert berichtet. Jetzt aber zeigt Ihnen die Media Company die Entwicklungen, die es bei Google Now gab, und was es Neues gibt!

Google Now – Die richtigen Informationen zur richtigen Zeit

Wie schon erwähnt startete „Google Now“ 2012 als kontextbezogene Suchanfrage in Form eines digitalen Assistenten. Das bedeutet, dass dem Benutzer, basierend auf dem Such- und Nutzerverhalten, alle relevanten Inhalte in Form von Artikeln, Produkten und Orten präsentiert wurden bzw. als Vorschlag zur Verfügung standen, ohne dass der Benutzer eine Suchanfrage dazu eingeben musste.

Weiterentwicklung
Erweitert wurde dieses Vorgehen im mobilen Google Chrome Browser für Android jetzt durch eine neue kontextbezogene Suche namens „Touch To Search“, was soviel heißt wie: „Zum Suchen berühren“. Diese Suche funktioniert jetzt schon, wenn lediglich ein Wort mit dem Finger auf einer Webseite markiert wird. Zu diesem Wort werden dann automatisch passende Suchergebnisse im selben Fenster eingeblendet. Dank dem weiterentwickelten digitalen Assistenten wird die Suche schneller und unkomplizierter, da der Benutzer das Browserfenster nicht mehr wechseln muss.

Screenshot Google NowProbieren Sie es aus!
Sie berühren mit dem Finger das Wort (im Beispiel: Düsseldorf) und wischen dann manuell auf dem Bildschirm nach oben, damit sich das Menü öffnet (siehe links) und zusätzliche Informationen zum markiertem Wort erscheinen.

Für mehr Informationen einfach „tappen“
Wie von Google bereits vorgestellt wurde, soll es Ende des Jahres eine neue Erweiterung namens „Now On Tap“ geben. Bleiben Sie gespannt, denn dann kann man sich z.B. in einer Nachricht von Freunden, über einen Kinobesuch, Bewertungen oder den Trailer anzeigen lassen oder direkt zum Bestellen der Tickets gehen, ohne die Nachricht verlassen zu müssen.

Da diese neuen Formen der kontextbezogenen Suche die Nutzerfreundlichkeit auf mobilen Endgeräten enorm verbessert, werden sie von den Benutzern voraussichtlich gut angenommen werden. Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit!

Noch kein Google Now auf Ihren mobilen Endgeräten?
Wenn Sie noch kein Google Now auf Ihrem mobilen Endgerät nutzen, dann können Sie sich bei Apple im App Store die Google App herunterladen und sich mit Ihrem Google-Konto anmelden. Bei Android wischen Sie auf Ihrem Startbildschirm nach oben oder tippen Sie auf die Google Suchleiste und laden sich die App bei Google Play herunter. Los geht’s!


Thumbnail Image: Touch von Dr. Wendy Longo via CC BY-ND 2.0.

 

 

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on Tumblr

Catharina Katona

Social Media-Freundin und Projekt-Jongleurin. In den späten 80ern des letzten Jahrhunderts geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Wenn sie nicht gerade „Mädchen für Alles“ spielt, durchforstet sie die Welt des WWW für euch.


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5)

Keine Kommentare