Webweisend

New Hits on the Blog

5 Gründe geschäftlich Twitter zu nutzen

Twitter-Banner an der Wallstreet

1,5 Milliarden Menschen nutzen Twitter. Gerade Großereignisse wie die Fußball-WM in Brasilien bringen die User dazu, dort Kurznachrichten zu verfassen. Aber warum sollten Sie die Plattform für Ihre Firma einsetzen? Ganz einfach: Sie erhalten Informationen von Experten Ihrer Branche und können sich selbst präsentieren. Unsere Media Company realisiert für ihre Partnerunternehmen daher überzeugende Social-Media-Auftritte (Facebook Fanpage, Google+ Page) und ist auch bei Twitter vertreten. Denn Ihre Kunden erwarten inzwischen, mit Ihnen über die sozialen Medien in Kontakt treten zu können.

Twitter gehört seit Jahren zu den wichtigsten sozialen Netzwerken. Dessen sind sich auch viele Firmen bewusst, die ein Twitter-Profil pflegen. Denn auch wenn die Tweets, wie die Twitter-Nachrichten genannt werden, nur 140 Zeichen umfassen, können Sie eine effektive Methode zur Kundenbindung sein.

Von vielen weiteren Gründen, Twitter zu nutzen, nennen wir Ihnen hier 5 wichtige:

1. Wissen und Inspiration
Sie suchen nach neuen Ideen für Ihre Produkte oder Dienstleistungen? Dann könnte sich lohnen, einem Branchenexperten bei Twitter zu folgen. Der Kurznachrichtendienst bietet beinahe zu jedem Fachgebiet interessante Inhalte. Wenn Sie ein passendes Twitter-Konto für sich gefunden haben, lohnt sich ein Blick auf die Profile, denen diese Person/Firma folgt. Denn die sind vielleicht auch für Sie spannend.

2. Zwanglos netzwerken
Wer hat nicht schon einmal von seinem beruflichen Netzwerk in irgendeiner Form profitiert? Bei Twitter genügt ein Klick auf die „Folgen“-Schaltfläche und ein neue Verbindung ist hergestellt. Genauso leicht beenden Sie das Folgen einer Person. So spinnen Sie ganz zwanglos Ihr Netz und müssen nicht wie in anderen Netzwerken extra eine Anfrage mit Begründung verschicken. Dieses Netzwerken führt auch dazu, dass Ihre Twitter-Beiträge eine immer größere Reichweite erhalten

3. Pflegeleichtes Medium
Ihren Followern zuliebe sollten Sie zwar gelegentlich etwas tweeten. Falls Sie keine Twitter-Postings veröffentlichen wollen, ist auch eine Nutzung nur zur eigenen Information möglich. Sie müssen auf die Kurznachrichten anderer nicht antworten, es sei denn es ist eine Direktnachricht oder Erwähnung. Sie müssen also nichts schreiben, hätten damit aber auch nicht viel Arbeit.

4. Gedankenaustausch in Echtzeit
Bei Großereignissen können Sie auch Themen wie jüngst dem WM-Halbfinalspiel der deutschen Nationalmannschaft über ein Hashtag folgen (in diesem Fall #BRAGER). Wenn Sie wollen, bringen Sie sich mit einem Kommentar plus Hashtag in eine Tweet-Serie ein und können auch Nachrichten ander Nutzer lesen.

5. Schnelle Reaktion
Da sich eine Kundenbeschwerde auf Twitter im Nu zum Shitstorm ausweitet, reagieren die meisten Unternehmen umgehend darauf. Im B2B-Bereich erleichtert Ihnen die gute Ansprechbarkeit die Kommunikation. Es bedeutet aber auch, dass Sie bei Kundenkritik mit einem eigenen Beitrag zeitnah antworten sollten.

Twitter bereichert Ihr Geschäft in zweierlei Hinsicht: Zum einen als Quelle von Ideen und Informationen, zu anderen als pflegeleichter Marketing-Kanal. Unsere Media Company aus Düsseldorf berät Ihre Partnerunternehmen bei allen Fragen zu sozialen Medien wie Twitter. Sprechen Sie uns an, wenn Sie Ihre Kunden auch mit Tweets erfolgreich ansprechen wollen.


Thumbnail Image: A Twitter Banner Draped Over The New York Stock Exchange For Twitter’s IPO von Anthony Quintano via CC BY 2.0


Bewerten

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
(1 Bewertung(en), Ø 5,00)

Rüdiger Burg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.