Webweisend

New Hits on the Blog

Wie schnell finde ich meine Webseite bei Google?

Lupe

Man kennt es: In akribischer Arbeit hat man eine Webseite fertig gestellt und nun ist sie endlich online. Häufig führt der nächste Schritt zu einer großen Suchmaschine wie Google, um zu testen, ob die Suchmaschinenoptimierung erfolgreich war. Doch hier wird der Enthusiasmus schnell gebremst, denn Webseiten sind nicht sofort zu finden, wenn sie online gestellt sind. Wie lange muss man warten, bis man Ergebnisse sieht und wie kann man den Prozess beschleunigen?

Als erstes sollte man dafür sorgen, dass die eigene Webseite auch bei den Suchmaschinen eingetragen wird. Auf diesem Weg werden Sie schneller indexiert. Leider kann man auch hier keinen eindeutigen Richtwert angeben, was die Wartezeit betrifft. Manche Seiten werden bereits nach wenigen Tagen gut gefunden, andere brauchen Monate. Google ist dynamisch und dementsprechend unberechenbar.

Es gibt aber etwas, das man selbst tun kann: Die eigene Seite verlinken. Da sich der Google Crawler anhand von Links bewegt, wird er eine Seite schneller finden, wenn er diese über den Link einer ihm bereits bekannten Seite erreicht. Es bietet sich also durchaus an, Geschäftspartner oder Freunde um einen Link zu bitten oder die eigene Seite in sozialen Netzwerken und Foren zu posten – gemäßigt, versteht sich, sonst vermutet Google Spam und alle Bemühungen waren umsonst.

Auf jeden Fall sollte man nicht verzweifeln, wenn man seine Webseite nicht sofort bei Google & Co. findet – manchmal muss man sich leider eine Weile gedulden. Auf keinen Fall sollte man in Aktionismus verfallen und Linkspam oder doppelte Inhalte generieren. Ein paar sorgfältig gesetzte Links sind völlig ausreichend und helfen dabei, eine Seite zügig auffindbar zu machen.


Thumbnail Image: Search! von Jeffrey Beall via CC BY-ND 2.0


Bewerten

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
(1 Bewertung(en), Ø 5,00)

Annette Bornfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.