Webweisend

New Hits on the Blog

Unsere 7 Tipps für die richtige Kundenansprache im Newsletter

Federkiel auf Brief

Weltweit werden über 120 Milliarden E-Mails in nur einer Stunde verschickt. Auch die Zahl der Mails, die Ihre Kunden empfangen, ist hoch. Daher löschen diese einen Großteil der virtuellen Post direkt nach dem Erhalt. Damit Ihr Newsletter nicht auch ungeöffnet im Papierkorb des E-Mail-Programms landet, müssen Sie die richtige Kundenansprache wählen. Wie Sie Ihre Newsletter-Empfänger zu interessierten Lesern machen, verraten Ihnen unsere 7 Tipps.

Vielleicht haben auch Sie schon einmal einen Newsletter nach einem kurzen Blick auf den Betreff gelöscht. Möglicherweise war Ihnen die E-Mail zu unpersönlich oder Sie konnten den Text auf Ihrem Smartphone kaum lesen. Mit diesen 7 Tipps für die richtige Kundenansprache gestalten Sie Newsletter, die neugierig machen:

1. Kurze Betreffzeile
Die Betreffzeile einer E-Mail ist das Erste, was der Empfänger sieht. Um einen guten ersten Eindruck zu machen, sollte daher der Newsletter-Betreff kurz und aussagekräftig sein. Die E-Mail-Experten des US-Unternehmens MadisonLogic empfehlen eine Betreffzeile mit 50 Zeichen oder weniger.

2. Persönliche Anrede
Ihre Newsletter-Abonnenten wünschen sich eine individuelle Ansprache. Untersuchungen haben ergeben, dass die Wahrscheinlichkeit der E-Mail-Öffnung um ein Fünftel steigt, wenn man den Nutzer mit dem Vornamen anspricht.

3. Klare Worte
Die Leser Ihres Newsletters bevorzugen eine klare, leicht verständliche Wortwahl. Die kommt besser an als reine Werbesprache.

4. Versprechen halten
Wer 8 Tipps für die richtige Kundensprache im Betreff verspricht, muss auch genau diesen Inhalt liefern. Erfüllen Sie also mit dem Inhalt des Newsletters die Kundenerwartungen, die Sie mit Ihrer Betreffzeile wecken.

5. Fragen stellen
Die Analysten von MadisonLogic fanden heraus, dass insbesondere Fragen das Interesse der Newsletter-Leser wecken. Wenn Sie Ihre Leser etwas fragen, sind diese auch eher bereit, etwas anzuklicken.

6. Ansprechende Farben
Für den Erfolg Ihres Newsletters ist auch die Wahl der Farben entscheidend. Für wichtige Schaltflächen sollten Sie zu einer auffallenden Kombination wie Gelb und Rot greifen.

7. Responsives Webdesign
Immer mehr Menschen rufen Ihre E-Mails auf Ihrem Smartphone oder Tablet ab. Diese mobilen Nutzer wollen Ihre Newsletter-Inhalte auch auf einem kleinen Bildschirm ohne Mühe sehen können. Mit einem responsiven Webdesign sorgen Sie hier für eine optimale Lesbarkeit.

Ein ansprechender Newsletter ist folglich auf den Empfänger zugeschnitten und lässt sich gut lesen. Genau diese Stärken zeichnet das Newsletter-System unserer Media Company aus. Sprechen Sie uns daher an, wenn Sie Fragen zum zielgruppengerechten Newsletter-Versand haben.


Thumbnail Image: Writing Apparatus von Kaushik Narasimhan via CC BY 2.0


Bewerten

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
(1 Bewertung(en), Ø 5,00)

Rüdiger Burg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.