Unser Blog: Einfach verständlich

SEO-WürfelDer Internet-Handel ist ein vielversprechender Wachstumsmarkt. Immer mehr Firmen versuchen Kunden in ihre Onlineshops zu führen. Ein wirkungsvolles Mittel ist dabei die Suchmaschinenoptimierung. Unsere Media Company verbessert mit OnPage- und OffPage-Optimierung die Auffindbarkeit ihrer Partnerunternehmen in den Suchergebnissen. Wir geben aber auch, wie in diesem Artikel, SEO-Tipps für mehr Besucher in Ihrem Onlineshop.

Wie bringe ich meine Angebote und mögliche Kunden in meinem Onlineshop zusammen? Da Kaufinteressenten zumeist über eine Suchmaschine nach Produkten suchen, müssen Sie dort leicht zu finden sein. Mit unseren Tipps für die Suchmaschinenoptimierung Ihres Onlineshops können Sie eine bessere Position im Ranking erreichen:

1. SEO mit einplanen
Schon bevor ihr Onlineshop online geht, sollten Sie an die Suchmaschinenoptimierung denken. Sie müssen sich vor allem eine Frage stellen: Zu welchen Suchbegriffen soll mein Shop bei Google und Co. in den Suchergebnissen erscheinen? Für die Auswahl der richtigen Keywords fragen sie am besten jemanden aus Ihrer Zielgruppe, was diese Person bei einer Suche eingeben würde. Die Suchbegriffe setzten sich idealerweise aus mehreren Wörtern zusammen, wie etwa das Keyword „Mountainbike Herren“.

2. Suchbegriffe einstreuen
Wenn Sie geeignete Suchwörter ausgewählt haben, sollten Sie diese in Ihre Onlineshop-Inhalte einbauen. Wenn Sie ein Produkt mit einem Text beschreiben, gehören Ihre Suchbegriffe bereits in die Überschrift. Die wichtigsten Begriffe sollten dem Leser immer wieder in der Produktbeschreibung begegnen. Sogar Bilder und Videos lassen sich beispielsweise in einer Bildunterschrift mit Keywords versehen.

3. Für die Kunden schreiben
Die Suchmaschinen mögen Keywords, weil sie die thematische Einordnung erleichtern. Man kann es aber auch übertreiben: Wer in einem Onlineshop-Text nur Suchbegriffe aneinander reiht, hat keine Chance auf eine gute Platzierung in den Ergebnislisten. Sie sollten beim Schreiben daher immer auch eine gute Lesbarkeit für Ihre Kunden zum Ziel haben.

4. Qualität bieten
Neben Ihren Besuchern wissen auch die Suchmaschinen hochwertige Inhalte in Ihrem Onlineshop zu schätzen. Es empfiehlt sich aus diesem Grund zusätzlich zu Ihrer Shopseite auch einen Blog zu betreiben. Der ermöglicht es Ihnen, mit kurzen Artikeln für Aktualität zu sorgen. Die erwartet Google von Ihnen. Sie können deshalb mit wechselnden Angeboten, Aktionen und Tipps bei den Suchmaschinen punkten.

5. Suchmaschinenfreundlich programmieren
Bei der Bewertung von Onlineshops wird zwei technischen Eigenschaften eine besonders große Bedeutung beigemessen: der Ladegeschwindigkeit und der Erfassbarkeit durch die Crawler. Der Programmierer des Shops sollte also darauf achten, das die Seitenbesucher nicht lange auf die Inhalte warten müssen. Den Suchmaschinen-Crawlern können Sie mit einer guten Verlinkung die Arbeit vereinfachen.

Unsere Media Company aus Düsseldorf hat die Sichtbarkeit bei den Suchmaschinen immer im Blick. Das gilt für die Webpräsenzen unserer Partnerunternehmen genauso wie für unser Onlineshop-System. Sprechen Sie uns an, wenn Ihre Kunden nicht lange nach Ihren Angeboten suchen sollen.


Thumbnail Image: How to seo a website von SEOPlanter via CC BY 2.0.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on Tumblr

Rüdiger Burg


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5)

Keine Kommentare