Unser Blog: Einfach verständlich

Wand mit AnzeigenWer im Internet verkaufen will, muss überzeugende Produktbeschreibungen liefern. In der digitalen Welt, in der die Aufmerksamkeitsspanne der Benutzer kurz und das Überangebot riesig ist, muss ein Händler aus der grauen Masse hervorstechen. Auch fehlt im Online-Handel ein Verkaufsberater, ein Mensch, der einen zweifelnden Kunden überzeugen und beraten kann. Im Web muss das ein Text übernehmen – keine leichte Aufgabe.

Kurz, klar und vollständig
Lena Schiller Clausen gibt in einem Artikel auf t3n konkrete Tipps, wie man Produktbeschreibungen für Online-Shops am besten verfasst. Sie hebt folgende Bausteine besonders hervor:

  • Die Beschreibungen sollen kurz (ca. 200 – 300 Worte) sein, verständlich und in einfacher Sprache geschrieben.
  • Adjektive sind wichtig. Sie machen das Produkt vorstell- und begreifbar.
  • Auch die Suchmaschinenoptimierung durch Keywords sollte nicht außer Acht gelassen werden.
  • Man sollte dafür sorgen, möglichst lückenlos alle Informationen zu dem Produkt aufzuführen, gerne auch in Listenform.

Emotionen sind der Knackpunkt
Der besondere Nutzen, den der Benutzer von dem Produkt hat, ist ein wichtiger Schlüssel zur Konversion: Nur, wenn ein potentieller Kunde weiß, warum andere Menschen das Produkt gekauft haben oder welches spezifische Problem es bei ihm löst bzw. welchen Wunsch es befriedigt, wird er auch zu einem Kauf ermutigt. Generell gilt: Es wird ein Erlebnis und ein Gefühl verkauft, nicht ein Produkt. Je mehr man dem Kunden auf einer emotionalen Ebene begegnet, desto höher ist die Chance für einen Kauf.

Als Beispiel: Ein Dessous-Shop verkauft nicht Unterwäsche, sondern Verführung; ein Bio-Laden verkauft nicht Gemüse, sondern Gesundheit und ein Restaurant verkauft kein Abendessen, sondern Romantik. Wichtig: Viele Bilder oder gar ein Video ergänzen die Produktbeschreibungen perfekt und appellieren direkt an die Gefühle der Nutzer.

Wer diese Tipps beherzigt, wird schnell merken, dass sich gute Texte in Online-Shops deutlich im Umsatz niederschlagen. Man sollte für seinen Webshop in gute Produktbeschreibungen investieren; ebenso selbstverständlich wie in gute Verkäufer im stationären Geschäft.


Thumbnail Image: Modern Art Oxford – Book covers von muffinn via CC BY 2.0

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on Tumblr

Annette Bornfeld


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5)

Keine Kommentare