Webweisend

New Hits on the Blog

Mobilfunkanbieter bauen Highspeed-Internet aus

Smartphone

Das mobile Turbo-Internet LTE verbreitet sich weiter. Smartphones und Tablet PCs haben das mobile Surfen zum Alltag gemacht.

Trotzdem sind die Verbindungen zumeist noch sehr langsam. Vor allem der Bedarf, Videos mobil anzusehen, ist groß und verlangt nach einer schnelleren Verbindung.

Der neue Mobilfunkstandard LTE (Long Term Evolution) soll Abhilfe schaffen. Damit ist eine Datenübertragungsrate von bis zu 100 MB pro Sekunde möglich – das ist doppelt soviel wie DSL am heimischen Rechner und mindestens 10-mal soviel wie der bisherige Standard UMTS. Dazu ist es noch weniger störungsanfällig.

Vodafone versorgt bereits über 50 Städte mit LTE, O2 und Telekom ziehen jetzt umfassend nach und wollen bis zum Jahresende gar 100 bis 200 Städten Zugang zu LTE verschaffen.


Thumbnail Image: an evening playing ‘smartphone’ pub quiz with the exeter twitterati! von philcampbell via CC BY 2.0

Bewerten

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
(1 Bewertung(en), Ø 5,00)

Annette Bornfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.