Webweisend

New Hits on the Blog

Kunden binden im Netz: App statt Stempelkarte

Stempel

“Haben Sie eine Payback-Karte?” “Machen Sie bei unserem Bonus-Programm mit?” Solche Fragen hören wir alle ständig an der Kasse.

Fast jeder von uns hat mehrere Stempel- oder Bonuskarten in seinem Portemonnaie. Eigentlich nerven Sie uns, weil Sie die Geldbörse unnötig vollstopfen. Trotzdem sind die kleinen Pappkarten mit Stempelfeldern sehr beliebt, weil Sie, wenn Sie voll sind, einen kostenlosen Kaffee, Rabatte oder sonstige Vergünstigungen ermöglichen.

Dieses erfolgreiche Prinzip der Kundenbindung hat 10stamps jetzt in die digitale Welt übertragen und die altertümliche Papierkarte in eine kostenlose App umgewandelt. Damit kann man bei einem Einkauf in Partnergeschäften des Unternehmens mit seinem Smartphone einfach einen QR-Code scannen und so Punkte sammeln.

Mehrere Zehntausend Verbraucher haben sich die App bereits zugelegt. Es bleibt abzuwarten, ob sich die papierlose Stempelkarte flächendeckend durchsetzt – das Prinzip, ein bewährtes Mittel der Kundenbindung auf ein modernes Medium zu übertragen, ist in unseren Augen auf jeden Fall gelungen.


Thumbnail Image: My name stamp von ken2754@Yokohama via CC BY-SA 2.0

Bewerten

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
(1 Bewertung(en), Ø 5,00)

Annette Bornfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.