Webweisend

New Hits on the Blog

Google will schlechte Online-Shops abstrafen

Aufschrift Google is watching You

Der Suchmaschinenmarktführer Google plant ein bedeutendes Update seines Suchalgorithmus, das sich gegen schlechte Online-Shops richtet. Für dieses Update soll die Qualität der Online-Händler überprüft werden und im Zuge dessen Händler mit negativen Nutzererfahrungen aus den Suchergebnissen gelöscht oder herabgestuft werden.

Suchmaschinenoptimierer spekulieren bereits, welche Faktoren dazu beitragen könnten, dass ein Online-Shop eine Abstrafung durch Google erhält. Viele sind sich einig, dass Kundenbewertungen einen maßgeblichen Einfluss haben werden, aber vor dem Hintergrund, dass man sich diese auch relativ einfach von Agenturen kaufen kann, wird es noch andere Signale geben.

Die Algorithmus-Änderung soll noch dieses Jahr ausgerollt werden. Man darf gespannt sein, wie sie sich auswirkt. Bereits 2010 hatte Google einen Versuch gestartet, gegen drittklassige Shops vorzugehen, was allerdings nur wenig Erfolg gezeigt hat. Es lohnt sich auf jeden Fall, einen Blick auf die Nutzererfahrungen im eigenen Online-Shop zu werfen.


Thumbnail Image: Google’s Blunder –The Over Optimization Penalty von Bob Massa via CC BY 2.0


Bewerten

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
(1 Bewertung(en), Ø 5,00)

Annette Bornfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.