Unser Blog: Einfach verständlich

Grüner HakenGoogle stellt ein Vertrauenssiegel für Online-Shops vor. Shops, die Ihre Verkaufsversprechen einhalten, sollen mit dem Siegel „Google Trusted Stores“ versehen werden. Dieses Gütesiegel ist ein kleiner Button, der auf der Startseite zu sehen sein wird. Eine sichtbare Rangliste gibt es nicht, aber wenn der Benutzer mit dem Cursor über das Logo des Buttons fährt, erfährt er weitere Details, mit denen er die Vertrauenswürdigkeit des Shops selbst bewerten kann.

Welche Kriterien haben Einfluss?

  • Wieviele Bestellungen kommen im versprochenen Zeitraum an?
  • Wie lange dauert der Versand?
  • Wie schnell reagiert der Service und wieviele Kunden nehmen diesen in Anspruch?

Bei Problemen kann sich der Kunde nicht nur an die Betreiber des Online-Shops, sondern auch an Google selbst wenden. Der Konzern steht bis zu einer Höchstsumme von 1.000$ für eventuell auftretende Probleme bei der Bestellung ein.

Mit dem Gütesiegel zeigt Google einmal mehr, wie ernst dem Konzern das Thema E-Commerce geworden ist. Erst vor Kurzem hat Google die eigene Produktsuche „Google Shopping“ kostenpflichtig gemacht, also vollständig auf bezahlte Einträge von Händlern umgestellt. Diese Umstellung soll in den USA diesen Herbst und in Deutschland im Jahr 2013 abgeschlossen sein. Laut Gerüchten plant der Suchmaschinenriese auch den Aufbau einer Versandplattform.

Das Vertrauenssiegel gibt es vorerst nur in den USA, weitere Länder sollen aber folgen.


Thumbnail Image: check von PNASH via CC BY 2.0
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on Tumblr

Annette Bornfeld


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5)

Keine Kommentare