Unser Blog: Einfach verständlich

GletscherMit Google Street View kann man jetzt zum Südpol reisen – und das vom warmen Wohnzimmer aus. Langsam aber sicher erweitert Google seine Street View Datensätze und lässt dabei auch weit entfernte Regionen für den Internetbenutzer zuhause erlebbar werden.

Nun kann man zum Beispiel die Hütte des britischen Polarforschers Robert F. Scott (1868 – 1912) beim Projekt Google World Wonders besichtigedn, wie t3n.de in diesem Artikel berichtet. Hier lassen sich auch viele weitere Sehenswürdigkeiten auf der ganzen Welt bestaunen.

Nachdem man mit Google SeaView bereits die Gewässer der Welt erkunden konnte, soll mit dem World Wonders Projekt vor allem Schülern, Studenten und Wissenschaftlern Kulturgut zugänglich gemacht werden. Aber auch wir finden es großartig, mit ein paar Klicks um die Welt reisen zu können. Was halten Sie von dem Projekt?


Thumbnail Image: Antarctica Trip 2001 von John „Pathfinder“ Lester via CC BY 2.0
Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on Tumblr

Annette Bornfeld


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5)

Keine Kommentare