Webweisend

New Hits on the Blog

Facebook übernimmt Smartphones mit “Home”

Smartphone auf einem Buch

Auch wenn viele spekuliert haben: Facebook hat auf seiner letzten Konferenz kein eigenes Smartphone vorgestellt. Die Neuigkeiten aus dem Hause Zuckerberg sind deswegen aber nicht weniger spannend: Facebook hat Home für Android vorgestellt. Damit sollen Facebook-Benutzer in Zukunft noch besser im Netzwerk agieren können.

Mit Home zum eigenen Facebook-Handy
Bei Home handelt es sich um einen sogenannten Launcher. Dies ist ein Programm (App), das das Aussehen des Smartphone-Desktops verändert, neue Verknüpfungen zu Apps herstellt und weitere Zusatzfunktionen bringt. Im Prinzip stülpt sich der Facebook-Launcher über das komplette Betriebssystem des Smartphones und verändert die Handhabung.

Non-Stop Statusmeldungen und Nachrichten
Dies soll eine Erleichterung für sehr aktive Facebook-Fans bringen. Denn neue Nachrichten erscheinen immer oberhalb der App, die man gerade benutzt. Neue Statusmeldungen werden sogar oberhalb des Start- und Sperrbildschirms angezeigt. Das heißt, wer sein Handy aus der Tasche zieht, sieht nicht mehr die Uhrzeit oder den Hintergrund, sondern vorbeiziehende Bilder und Statusupdates von Freunden und abonnierten Unternehmen auf Facebook. So verpasst man keine Interaktion mehr und kann direkt mit Doppelklick ein “Gefällt mir ” abgeben, Kommentare verfassen oder Nachrichten beantworten, ohne eine Extra-App starten oder ein laufendes Programm schließen zu müssen.

Die App gibt es ab 12. 4. kostenlos im Google Play Store. Auch ein Smartphone, das Home bereits vorinstalliert hat, wird in Kooperation mit HTC für unter 100 Dollar angeboten. Vorerst wird es den Facebook-Launcher allerdings nur in den USA geben. Es wurden keine Angaben dazu gemacht, wann er in anderen Ländern erscheinen wird.


Thumbnail Image: Slidescreen von Johan Larsson via CC BY 2.0


Bewerten

1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
(1 Bewertung(en), Ø 5,00)

Annette Bornfeld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.