Unser Blog: Einfach verständlich

E-Reader, KindleDie steigende Verbreitung von Tablet PCs und E-Readern befeuert auch den E-Book-Markt. Laut einer Umfrage des Bundesverbandes Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) nutzen elf Prozent der Bundesbürger elektronische Bücher. Vor zwei Jahren war der Markt diesbezüglich nur halb so groß.

„Tablet Computer und E-Reader haben sich nach Smartphones im Massenmarkt etabliert. Entsprechend weiten die Verlage ihre Angebote an elektronischen Büchern, Zeitungen und anderen Publikationen immer mehr aus“, sagte BITKOM-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder vor dem Start der Frankfurter Buchmesse. „Die Leser wissen die Vorteile zunehmend zu schätzen: E-Books sind schnell verfügbar, umweltfreundlich und leicht zu transportieren.“

Auch elektronische Zeitungen werden viel gelesen. Zusammen genommen liest fast ein Viertel aller Befragten elektronische Zeitungen und Magazine auf Tablets, E-Readern oder Smartphones.Der Markt entwickelt sich schnell. Das liegt vor allem an funktionalen, erschwinglichen Geräten und an der wachsenden Anzahl elektronischer Publikationen.

Lesen Sie E-Books? Wie sind Ihre Erfahrungen? Wir freuen uns über Ihre Kommentare!


Thumbnail Image: Amazon Kindle von Sonita Lewis unter CC BY-SA 2.0.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on Tumblr

Annette Bornfeld


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5)

Keine Kommentare