Webweisend

New Hits on the Blog

Der perfekte Facebook-Post in 5 Schritten

2016-02-11-FB Post

Oft versucht, doch nie erreicht. Wir zeigen Ihnen wie Sie den perfekten Facebook-Post (Beitrag) verfassen.

Schritte zum perfekten Facebook-Post:

Was wollen Sie bewirken?
Wichtig ist, dass Sie sich vorher überlegen, was Sie mit dem Beitrag erreichen wollen. Wenn Sie Ihre Kunden informieren wollen, sollten Sie eine andere Ansprache und Herangehensweise wählen, als wenn Sie Ihre Follower (Leite, die Ihnen bzw. Ihrer Fanpage folgen) unterhalten wollen. Außerdem sollten Sie die Leser immer zum eigentlichen Ziel Ihres Posts bringen. Wenn Sie beispielsweise die Fans Ihrer Facebookseite auf Ihre Webpräsenz bringen möchten, statten Sie Ihren Post mit dem Verweis: Alle Infos auf unserer Seite + Link aus. Wenn Sie mehr Likes beabsichtigen, rufen Sie zum Liken Ihrer Seite oder Ihres Beitrags auf.

Richtige Zeit, richtiger Ort
Entscheidend über den Erfolg Ihres Beitrags ist auch die Uhrzeit und der Tag. Vielleicht ist Ihnen aufgefallen, dass wir unsere Blogbeiträge Mittwochs und Donnerstags zwischen 13 und 15.30 Uhr veröffentlichen. In diesen Zeitfenstern ist die Reichweite am größten, da sich nach Umfragen und aus eigener Erfahrung die meisten Leute bei Facebook aufhalten. Wenig populäre Uhrzeiten sind Montags und Dienstags Vormittag. Beim Bilderportal Instagram sind die optimalen Zeiten wieder anders. Wenn Sie Hilfe brauchen, wann Sie am besten wo welchen Beitrag posten, helfen wir Ihnen sehr gerne weiter.

In der Kürze liegt die Würze
Social Media lebt von kurzen und prägnanten Beiträgen. Daher sollten Sie Ihren Post so verfassen, dass alle wichtigen Informationen enthalten sind, aber der Leser auch nicht von einem Fließtext erschlagen wird. Achten Sie außerdem darauf, dass dem Leser der komplette Beitrag angezeigt wird und er nicht extra noch auf „Mehr anzeigen“ klicken muss. Meist werden um die 7 Zeilen bei Facebook komplett dargestellt. Wenn Sie merken, dass der Beitrag doch zu lang war, können Sie ihn jederzeit bearbeiten, auch nach der Veröffentlichung. Klicken Sie dafür in Ihrem Beitrag oben rechts auf den Pfeil nach unten und wählen den Menüpunkt „Beitrag bearbeiten“. Keine Sorge, diese Änderungen werden Ihren Followern nicht angezeigt.

Hashtags (#) machen Sie groß
Hashtags sind entscheidend dafür, dass Sie über Ihre Abonnenten hinaus in sozialen Netzwerken gefunden werden. Viele sehen ein Post und klicken auf die verwendeten Hashtags, weil sie beispielsweise auf der Suche nach mehr Informationen zu diesem Thema sind. Das ist Ihre Chance neue Follower zu gewinnen und Ihre Bekanntheit im Internet zu steigern. Platzieren Sie daher gezielt passende Hashtags in Ihren Beiträgen. Vorsicht: In dem Fall ist Masse nicht gleich Klasse. Willkürlich irgendwelche Hashtags zu verwenden wirkt eher unseriös und schreckt ab.

Bilder locken an
Die Internetgemeinde liebt Bilder, da so schnell und ohne viele Worte klar wird worum es geht. Posts mit Bildern sprechen an und bringen den User dazu, sich beim eigentlichen überfliegen doch weiter mit dem Beitrag zu beschäftigen. Daher: Versehen Sie Ihren Post mit einem emotionalen, ansprechenden Bild und Sie werden viele Leser gewinnen können.

Wenn Sie Fragen zu einem Facebook-Post haben oder Hilfe brauchen, wenden Sie sich an uns. Wir helfen Ihnen gerne weiter.


Thumbnail Image: give me five! (CC) von Martin Fisch via CC BY-SA 2.0.

 


Bewerten

2 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 52 votes, average: 5,00 out of 5
(2 Bewertung(en), Ø 5,00)

Judith Fischer

Social-Media-Freundin und Textfee. Buchstaben, Hashtags und Smilies gehören zu ihrem täglichen Leben. Das Internet ist für sie mehr als nur das unendliche World Wide Web: Es ist Zuhause, es ist unterwegs und immer mit dabei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.