Unser Blog: Einfach verständlich

Twitter-Logo aus Sand Mit mehr als 200 Millionen Nutzern spielt der Kurznachrichtendienst Twitter weiterhin eine gewichtige Rolle. Als soziales Netzwerk bringt er viele Menschen zusammen, die sich auch oft über Marken und Produkte austauschen. Eine aktuelle Twitter-Umfrage zeigt, dass 80 Prozent der Befragten schon einmal eine Kurznachricht zu einer Marke geschrieben haben. Unsere Media Company bietet daher ganzheitliche Lösungen im Bereich Social Media an. Wir verfolgen die aktuellen Entwicklungen bei Facebook und Co. und stehen unseren Partnerunternehmen beratend zur Seite. In diesem Artikel geben wir Ihnen Tipps, wie auch Sie sich bei Twitter ins Gespräch bringen.

Wer viele Kunden mit Tweets für sich begeistern will, muss einige Twitter-Regeln beachten. Wenn Sie die beachten, werden Ihre Follower im Idealfall zu Fans. Fans, die selbst Werbung für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung machen. Im Folgenden stellen wir Ihnen unsere Tipps für Kurznachrichten vor, die Ihre Follower gerne lesen:

1. Eigenlob stinkt
Wer Ihrem Twitter-Auftritt folgt, interessiert sich für Neues aus Ihrer Firma. Sie können ruhig ein neues Produkt auf eine leicht verständliche Weise vorstellen. Sie sollten sich aber nicht in den Himmel loben, sondern auf dem Boden bleiben. Der Inhalt Ihrer Tweets muss sich auch nicht immer auf Ihr Unternehmen beziehen. Für Ihre Leser sind auch Neuigkeiten aus Ihrer Branche von Interesse.

2. Zur rechten Zeit
Eine Stärke von Twitter ist die Aktualität. Was gerade erst passiert ist, wird oft nur Sekunden später in einer Kurznachricht thematisiert. Wenn Sie beispielsweise eine Fachmesse besuchen, können Sie Ihre Follower mit hochaktuellen Branchen-Nachrichten versorgen. Machen Sie ein Foto mit Ihrem Smartphone, schreiben Sie einen kurzen Text (höchstens 100 Zeichen) dazu und wählen Sie ein Hashtag aus. Fertig ist der Twitter-Tweet. Diese Kurznachricht sollten Sie sofort veröffentlichen, da sie am nächsten Tag schon als kalter Kaffee angesehen wird.

3. Antworten Sie
Wie auf Ihrer Facebook Fanpage erwarten Nutzer auch bei Twitter eine Reaktion auf ihre Fragen. Mit einer zeitnahen Antwort beweisen Sie Ihre Kundennähe. Sie können in diesem Zusammenhang auch Ihr Fachwissen zum Besten geben. Das hinterlässt einen guten Eindruck bei Ihren Followern und ermutigt zu positiven Tweets zu Ihrem Unternehmen.

4. Richtig schreiben
Auch wenn eine Twitter-Nachricht maximal 140 Zeichen lang ist, bietet Sie genug Platz für Rechtschreibfehler. Versuchen Sie Ihre Botschaft in aller Kürze und fehlerfrei zu überbringen. Sagen Sie etwas lieber kurz als mit einer Aneinanderreihung von Abkürzungen.

5. Eigene Inhalte verlinken
Wie unsere Media Company sollten Sie bei Twitter Links zu neuen Inhalten auf Ihrer Webpräsenz setzen. Damit Ihre Follower diese Verknüpfungen anklicken, müssen Sie wissen, wo sie hinführen. Fassen Sie kurz den Inhalt Ihres neuen Beitrags zusammen und machen Sie Ihre User neugierig. Um Platz zu gewinnen, empfiehlt sich die Verwendung von Shortlinks. Auf Seiten wie goo.gl oder bitly.com können Sie eine lange Internetadresse in ein Feld eingeben und mit einem Klick kürzen.

Unsere Media Company aus Düsseldorf hilft Ihren Partnerunternehmen bei der Kundengewinnung in den sozialen Medien. Wir erstellen Ihnen eine individuelle Facebook Fanpage oder Google+ Page. Natürlich lassen wir auch andere beliebte soziale Netzwerke wie Twitter nicht außer Acht. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Ihre Kunden auch dort zielgruppengerecht ansprechen wollen.


Thumbnail Image: Twitter escultura de arena von Rosaura Ochoa via CC BY 2.0.

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on Tumblr

Benutze Tags :

Rüdiger Burg


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5)

Keine Kommentare