Unser Blog: Einfach verständlich

Frau mit ausgestreckter HandAuch, wenn sich Social Media mittlerweile endgültig als vollwertiges Marketing-Instument etabliert hat, gibt es immernoch Unternehmen, die sich gegen eine Facebook Fanpage wehren. Dies ist ein Fehler, aus verschiedenen Gründen.

1. Es wird über Sie gesprochen – so oder so.
Nur, weil sich ein Unternehmen sozialen Netzwerken verweigert, ist es gegen die Auswirkungen von Facebook & Co. nicht immun. Social Media ist ein Massenmedium aller Altersgruppen geworden und über so gut wie alle Themenbereiche wird rege diskutiert. Sicher ist auch Ihre Branche ein Thema, egal, wie unwahrscheinlich Ihnen das als Social-Media-Neuling erscheinen mag. Bei Facebook und anderen Netzwerken werden Handwerker empfohlen, Restaurantkritiken geschrieben und Kundenservice in Anspruch genommen. Wer dort nicht proaktiv mitspielt, hat schon im ersten Augenblick gegenüber den aktiveren Mitbewerbern verloren.

2. Social Media sind der Schlüssel zur Online-Konversion.
Online verkaufen funktioniert anders als offline. Im Netz hat man kein menschliches Gegenüber, was einen Mangel an Vertrauen erzeugt, der irgendwie überwunden werden muss, um zur Konversion zu führen. Social Media sind das ideale Mittel dazu. Hier ist Persönlichkeit und der Mensch hinter dem Unternehmen gefragt. In sozialen Netzwerken können Unternehmen ihren Kunden und Interessanten demonstrieren, dass sie vertrauenswürdig sind, zum Beispiel durch kompetenten Kundenservice. Zusätzlich wirkt die öffentlich sichtbare, positive Interaktion zwischen Unternehmen und Kunden als weiterer Katalysator für den Online-Umsatz.

3. Facebook & Co. hilft dem restlichen Online-Marketing.
Wir wissen bereits: Erfolgreiches Online-Marketing ist ein Zusammenspiel vieler verschiedener Faktoren. Social Media ist ein Teil davon und sehr wichtig, wenn man seine Suchmaschinenoptimierung und seine Online-Reputation stärken will. Signale aus den Netzwerken werden von Suchmaschinen mit einberechnet und wirken sich damit direkt auf die Sichtbarkeit eines Unternehmens im Internet und die Besucherzahlen einer Webseite aus.

Nutzen Sie soziale Netzwerke für Ihr Unternehmen? Welche Gründe bewegen Sie? Wir freuen uns über Ihre Kommentare.


 

Thumbnail Image: Three Years von LollyKnit via CC BY 2.0

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on Tumblr

Annette Bornfeld


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5)

Keine Kommentare