Unser Blog: Einfach verständlich

2011 war das Jahr von Facebook, Twitter und Co. – Social Media war in aller Munde. Wie internetworld.de bekannt gibt, war dennoch Google mit seinen Webdiensten die Nummer 1 in den USA und wurde von den meisten Personen aufgerufen. Durchschnittlich 153,4 Millionen Unique Visitors besuchten laut einer Untersuchung monatlich die Seiten des Suchmaschinen-Giganten, gefolgt von Facebook mit 137,6 Millionen Usern. Was die Seiten der sozialen Netzwerke betrifft, lag Facebook noch immer ganz weit vorne. Mit Google+ bot der Suchmaschinen-Gigant der sozialen Plattform letztes Jahr jedoch einen starken Konkurrenten und man darf gespannt bleiben, wie die Zahlen Ende des Jahres 2012 aussehen.


Thumbnail Image: The Stephanie Taylor Cup von MGSpiller via CC BY-SA 2.0

Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on LinkedInShare on Tumblr

Theresa Schulte


1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 Bewertung(en), durchschnittlich: 5,00 von 5)

Keine Kommentare